Glossar Häufig gestellte Fragen Kontakt Impressum Home
Caritas Logo
Weg durch Garten
Sie sind hier → HomeDas ist NeNADie NeNA-Gründerin im Gespräch

Vernetzt zum Erfolg

Bild von Dorothee Golombowski, Leiterin des Netzwerks neue Arbeit Dorothee Golombowski, ist Leiterin von NeNA – Netzwerk Neue Arbeit. Im Interview spricht sie über Kandidaten, Coaches und die Geschichte des Projekts.

Was hat Sie dazu bewegt, NeNA ins Leben zu rufen?
Zum Millenium herrschte eine sehr gedrückte Stimmung. Es wurde gejammert, dass die Arbeitslosigkeit um sich greifen würde und wir die Globalisierung nicht bewältigen könnten. Ich wollte etwas auf die Beine stellen, das wirklich hilft. Das ist unserer Meinung nach professionelles Coaching.

Ist die Teilnahme an Bedingungen geknüpft?
Unser Angebot richtet sich an diejenigen, die sich auf dem freien Markt kein Coaching leisten können. Und die Kandidaten brauchen die Bereitschaft, an sich zu arbeiten. Wir können ja die anderen nicht ändern, nur uns selbst.

Ein Anruf des Interessenten genügt?
Ja, telefonisch vereinbaren wir zunächst einen Termin. In diesem Erstgespräch klären wir ab, inwieweit unser Angebot mit den Wünschen des Ratsuchenden zusammenpasst. Auf dieser Grundlage frage ich bei einem Coach an, der von seiner Persönlichkeit und Ausbildung her zum Kandidaten passt.

Jobcoaching ist ein Prozess. Können Sie ihn schildern?
Sobald ich den Kontakt vermittelt habe, vereinbaren Coach und Kandidat ein regelmäßiges Treffen und legen fest, an welchen Themen sie arbeiten wollen. Der Coach bietet die Struktur und treibt den Prozess voran. Inhaltlich nimmt er als Coach keinen Einfluss. Inhaltliche Beratung gehört in die Expertenberatung. Nach den ersten fünf Terminen ziehen sie Bilanz und können eine weitere Serie ausmachen. Die Anzahl der Coachingtreffen ist ganz individuell vereinbar. Wenn Kandidaten über das Coaching hinaus Unterstützung und Struktur suchen, schließen sie sich in Erfolgsteams zusammen und sprechen regelmäßig über ihre Fortschritte.

Welche Qualifikationen haben die Coaches?
Professionelle Coaches, die ihre eigenen Unternehmen führen, setzen ihr Wissen ein, um anderen aus der Krise zu helfen. Sie engagieren sich neben ihrer Berufstätigkeit ehrenamtlich für NeNA, üben also ganz konkrete Solidarität. Darüber hinaus wird auch Expertenberatung angeboten: Führungskräfte aus der Wirtschaft geben den Kandidaten Feedback über ihre Potenziale und ihre Blockaden. Das Besondere ist die Verbindung von Arbeitgeberperspektive und persönlicher Vertrauensbasis.

Auf wen ist Ihr Angebot zugeschnitten?
Unser Angebot richtet sich an erwerbslose und prekär beschäftigte Menschen. Wer seine Stelle aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Mobbings nicht halten kann, ist mit NeNA-Coaching gut beraten. Außerdem ist NeNA ein Angebot für Selbstständige, die ihre Existenz nicht sichern können, sowie für Studenten vor einem Studienabbruch, mit Prüfungsängsten oder für Studenten, die kurz vor oder nach ihrem Abschluss Orientierung suchen.